•  
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    20. – 24. Mai

    Schullandheim im Haus Sonneck/Bühlertal

    1 Woche voller Erlebnisse im Bühlertal bei Selbstversorgung, Regen,  Sonnenschein und guter Laune. So war die Radsportgruppe diesmal ohne Räder dafür gut zu Fuß unterwegs. Erlebnisbad in Offenburg, Burg Windeck, Dart Turniere ohne Ende, spielen und erholen, Musik hören, kochen und noch vieles mehr. Die Tage vergingen wie im Flug und längst ist wieder der Schulalltag eingekehrt. Von dem gemeinsam Erlebten werden die Teilnehmer noch lange berichten.


    28. Mai

    Einen weiteren schönen Radsporttag erlebten die Radsportler aus Ispringen und der Albschule am Dienstag den 28. Mai.

    Wir fuhren 13 km über Stock und Stein in der näheren Schulumgebung. Ein gutes Trainingsgelände für Kondition und Körperbeherrschung auf dem Rad.


    27. Mai

    Ausflug der 1a und 1b zum Erdbeerland Enderle in Durmersheim

    Wir durften pflücken, essen und naschen .....

    es war wunderbar und allen hat es super gefallen.
    Herr Enderle (das ist der Mann mit blauer Jacke auf dem Traktor) hat uns sogar auf seine riesigen Traktoren klettern lassen, das war spitzenmäßig.
    Vielleicht dürfen wir im Herbst nochmal kommen und Traktor fahren...
    Vielen Dank Herr Enderle für diesen schönen Tag.


    6. bis 8. Mai

    Die Klasse H6 auf Reisen…

    Jugendherberge Heidelberg

    Und nächstes Jahr fahren wir wieder weg.

    Heimweh war gestern.

     

     


    14. Mai

    „Hase Pino“ für die Albschule Karlsruhe

    „Hase Pino“ – umringt von Schülerinnen und Schülern der Radsportgruppe der Albschule.

    F., der Glückliche, hat den VIP-Platz ergattert.

     

    Hase Pino – so heißt das wunderbare Stufen-Tandem, das durch Sponsoring der Badischen Beamtenbank, der Fahrradausbildungswerkstatt der srh-Gruppe und der Firma proWIN für die Schülerinnen und Schüler der Albschule angeschafft werden konnte.

    Mobilität, Rad-Fahren, in Bewegung kommen  – das sind bekanntermaßen die großen Maximen der Albschule. Und das auch für Schüler, die aufgrund der Schwere ihrer Beeinträchtigung nicht alleine fahren können. Sie benötigen Unterstützung durch einen Piloten auf dem Fahrersitz und das wird durch dieses Tandem ermöglicht. Denn Fahren und Gefahren-werden ist der Renner an der Albschule. Selbst die Großen sind ganz heiß darauf, diesen VIP-Platz auf dem Rad zu ergattern.

    Am 14. Mai fand die Übergabe der Spende für dieses Spezial-Tandem an die Albschule statt. Frau Geiger von der Fördergemeinschaft und Frau Pollack, die Schulleiterin der Albschule, nahmen gemeinsam mit den radelnden Schülern den großen Scheck von Frau Häuser von der BBB-Filiale Rüppurr begeistert entgegen.

    Die Albschule sagt herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung ihrer Arbeit.


    11. Mai

    Fahrrad•Flohmarkt

    Am Samstag, 11. Mai 2019, fand unser 2. Fahrrad-Flohmarkt statt.

    Es war Regen angesagt. Die Schüler*innen und Lehrkräfte vom Radblitz haben Fahrräder und viele Ersatzteile in die Aula gestellt.

    Pünktlich um 11 Uhr wurde die Schultür geöffnet.

    Wieder viele Interessierte waren gekommen, um zu stöbern und manch Rares zu finden. Überall standen Kisten mit Ersatzteilen auf den Tischen.

    Und natürlich gebrauchte Fahrräder.

    Da musste doch hier und da noch etwas geschraubt werden.

    Und dafür waren drei Helfer vom Arbeitskreis „Fahrrad Campus“ der AStA am KIT Karlsruhe gekommen. Herzlichen Dank!!! Wir freuen uns sehr, dass es eine herzliche Verbindung zwischen dem „Fahrrad Campus“ und der Albschule gibt.

    Danke auch an alle Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen, die am Samstag mithalfen. So konnte wieder viel Geld für Radblitz eingenommen werden! Dieser Betrag wird gut für die Bewegungsförderung unserer Schüler*innen genutzt.

    Und da Radblitz noch viele Ersatzteile und Räder hat, die ihre Abnehmer suchen, wird es nicht der letzte Flohmarkt gewesen sein.


    12. April

    BISS zur Betriebsbesichtigung bei der Deutschen Post AG im Briefzentrum


    Geblieben ist ein umfassender Einblick in die komplexe Arbeit eines modernen Briefverteilzentrums.
    Herzlichen Dank an Herr Zimmermann für die sehr kompetente Führung.


    4. April

    Zu Besuch war die Radsportgruppe aus Ispringen an der Albschule. Für den Radsporttag im Mai in Fluorn wurden die Rennräder bei einer ausgiebigen Ausfahrt getestet und für gut befunden. Ein schöner Tag der mit einem gemeinsamen Mittagessen (Nudelsalat und Würstchen von unseren Gästen mitgebracht) allzu schnell zu Ende ging.

    Mehr über die Radsportgruppe  HIER


    3. April

    Schulhündin Luna und ihre BISS-Truppe am ersten

    schönen Tag im Februar:

     

    alle spielen – aber eine muss ja aufpassen!

    Mehr über die tiergstütze Pädagogik an der Albschule  HIER


    28. März


    « Vorherige SeiteNächste Seite »