Grundstufe

 Wir sind in der Grundstufe ungefähr 45 Schüler und Schülerinnen, die von ca. 20 Lehrkräften begleitet werden.

Die Aufgabe der Grundstufe besteht für uns darin, die bereits im vorschulischen Bereich aufgebaute individuelle Förderung der Schüler und Schülerinnen fortzuführen oder gegebenenfalls zu beginnen. In heterogenen Gruppen werden Basiskompetenzen in kognitiven, sozialen, emotionalen und motorischen Bereichen entwickelt und gefördert.

Daraus ergeben sich für uns folgende Ziele und Inhalte:

  • Basale Erfahrungen mit allen Sinnen
  • Anbahnung und Erweiterung von Konzentration, Ausdauer und Arbeitshaltung
  • Selbständigkeit und Selbstversorgung – Nahrungsaufnahme,
  • An – und Ausziehen, Hygiene und Gesundheit
  • Ausbau und Festigung des Körperschemas
  • Selbstwertgefühl entwickeln, Emotionen einschätzen und mit Frustrationserlebnissen umgehen lernen
  • Gruppenfähigkeit erwerben, Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen
  • Spielfähigkeit entwickeln, miteinander spielen, Regelverständnis aufbauen
  • Hilfen zur räumlichen und zeitlichen Orientierung: Rhythmus von Tag, Woche, Jahreszeit, Jahr mit Hilfe von Ritualen
  • Orientierung im direkten Lebensumfeld
  • Anbahnung und Erweiterung verbaler oder alternativer Kommunikationsformen
  • Begegnung mit verschiedenen, an der Lebenswelt der Kinder orientierten Sachthemen
  • Einführung in die Bereiche der Kulturtechniken: Mathematik (Raum, Zahlen, Mengen), Deutsch (Lesen und Schreiben)
  • Elementare Begegnung mit Musik, Gestalten, Theater (Rollenspiel)
  • Bewegungsangebote in Form von Sport und Schwimmen

Um diese Ziele und Inhalte den individuellen Bedürfnissen der Grundstufenschüler/innen noch besser anpassen zu können, bietet unsere Schule zusätzlich folgende Fördermöglichkeiten an:

  • Förderung in Unterstützter Kommunikation – Bildsymbole, Gebärden und elektronische Kommunikationshilfen
  • Individuelle Förderung in Einzelfördersituationen – Gruppenerlebnisse im Gebärdensingkreis
  • Individuelle Förderung im psychomotorischen Bereich
  • Heilpädagogisches Reiten
  • Wöchentliches Schwimmen im schuleigenen Therapiebecken
  • Zusätzliches Schwimmen für Schüler und Schülerinnen mit besonderem Förderbedarf
  • Nutzung des schuleigenen Fuhrparks – Therapieräder, Laufräder, Fahrräder, Tandem, Roller und Kettcar – individuelle Anpassung durch die schuleigene Fahrradwerkstatt
  • AGs –  Theater,  elementares Musizieren, Fußball
  • Umgang mit Neuen Medien
  • Kooperation mit dem Albschulkindergarten und der benachbarten Grundschule – Unterricht, gemeinsame Projekttage und Schulfeste