Aktuelles / Aktivitäten

Schuljahr 2020/21:

Mein  Praktikum  im  Schülerkiosk

seit den Sommer  Ferien  mache ich mein Praktikum im  Schülerkiosk. Ich kenne den

Schülerkiosk schon seit dem letzten Schuljahr.  Am liebsten habe  ich an der Kasse gearbeitet.

Seit  diesem  Schuljahr  packen  wir  frische  Börek,  Croissants, Käseecken  und  Staingen,  Brezel n,

und  Nußhörnchen  in Tüten. Das Belegen von Brötchen mit Wurst und Käse ist wegen Corona nicht

mehr möglich. Jetzt bin ich Packmeister. Auch beim Sauberhalten des Schulhofs helfe ich mit. Mit der

Zange hebe ich Müll auf. Auch das macht mir Spaß.

A. Schüler der BIG

 

Schuljahr 2018/2019:

Interview zum Wohntraining von Antonia und Franziska

Liebe Franzi, liebe Antonia.      

Ihr hattet letzte Woche euer 1. Wohntraining.

Wie war das für euch?

Antonia: Richtig cool! Ich würde das gerne nochmal machen.

Franziska: Ich auch!

Was habt Ihr denn eigentlich während des Wohntrainings gemacht? Wie muss man sich das vorstellen?

A: Zuerst haben wir uns in der Trainingswohnung eingerichtet. Dann haben wir für das Abendessen und Frühstück eingekauft. Danach sind wir alleine mit der Straßenbahn ins Kino gefahren.

F: Nach dem Film hat unsere Lehrerin auf uns gewartet und wir sind zusammen in die Wohnung zurück gefahren. Dort haben wir gegessen und gut geschlafen.

A: Am nächsten Morgen haben wir gefrühstückt, die Betten abgezogen und sind in den Unterricht gegangen.

Ich habe gehört, Ihr hättet verschlafen…

A: Was? Wir? Neeein.

F: Stimmt nicht! Wer sagt denn sowas?

Habt ihr euch die ganze Zeit gut verstanden oder gab es auch mal eine Meinungsverschiedenheit?

F: Wir haben uns gut verstanden.

A: Alles Gut. J

Ward ihr vor dem Wohntraining aufgeregt?

F: Jaaa.

A: Ich musste aufpassen, dass ich nach der Schule nicht automatisch nach Hause fahre, sondern in die Wohnung gehe.

Hat euch irgendetwas überrascht oder war alles genau so wie ihr es euch vorher vorgestellt habt?

A: Der Fernseher ging nicht. Ich konnte kein „Germany´s Next Topmodel“ sehen. Aber egal.

Wie fanden eure Eltern denn, dass ihr ein Wohntraining machen wolltet?

F: Meine Mutter fand´s gut aber sie war auch aufgeregt.

Wenn ihr nochmal ein Wohntraining macht, was wollt ihr dann anders machen oder ausprobieren?

A: Ich würde gerne ein Wohntraining im Sommer machen und dann ins Schwimmbad gehen. Oder mal in den Jugendtreff.

F: Ich möchte mal einen Filmabend in der Wohnung machen. Mit Fanta und Chips.

 Vielen Dank für diese Einblicke in euer erstes Wohntraining.

 

Schuljahr 2017/2018