•  
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Fußball-AG

    Teilnahme am Inklusions-Cup der Fußballverbände Süd am 21. Juni 2017

    Wer hätte das gedacht?  Heißes Spiel und Sieg bei 36°

    Beim Fußball-Regionalturnier konnte unser Team Baden das Turnier gewinnen und sich für das nationale Spielfest im Oktober in der Sportschule Grünberg/Hessen qualifizieren. Gespielt wurde beim Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim.

    3 Schüler der Albschule durften im Rahmen ihrer Fußball-AG das Team Baden gemeinsam mit 3 nicht behinderten Spielern aus Karlsruher Vereinen vertreten.

    Insgesamt waren 4 weitere Mannschaften für das Turnier gemeldet:

    • Stuttgart inklusiv
    • SG Wasser-Kollmarsreute
    • TSG Hoffenheim
    • TSV Klein-Linden

    Die Spannung und Neugierde war am Morgen groß, als sich Katja, Tim-Aaron, Pascal und Frau Hambsch auf den Weg machten. Lernte man doch die 3 weiteren Mitspieler erst kurz vor Spielbeginn kennen.

    Das Turnier fand beim Bundesligist 1899 Hoffenheim statt….noch eine zusätzliche Motivation, denn wer kann sein fußballerisches Können schon im Stadion eines Bundesligisten unter Beweis stellen….

    Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel, nach eher zögerlichem Beginn wurde das Zusammenspiel immer besser, die Pässe genauer und die Motivation größer, sodass beim packenden Endspiel nach Verlängerung der Sieg mit 3:1 verdient an das Badener Team ging. Ein großes  Lob gilt hier unserer engagierten Trainerin Julia Dietz.

    Die Überraschung war groß, keiner hätte am Vormittag damit gerechnet, als Turniersieger den Heimweg antreten zu können.

    Unser Team Baden freut sich schon heute auf ein Wiedersehen beim viertägigen nationalen Spielfest auf der Sportschule Grünberg.

    Das Turnier wurde hervorragend vom Badischen Fußballverband, der DFB-Stiftung Sepp-Herberger und der Bundesliga-Stiftung „Allianz für Kinder“ organisiert und finanziell unterstützt.

    Folie2

    Folie3

    Folie4Folie5

    Teilnahme an der inklusiven Fußballfortbildung

    mit Dr. Martin Sowa von Bison  – „Baden-Württemberg inkludiert Sportler ohne Norm“

    Am 27. Juni 2016 machte sich eine bunt gemischte Gruppe aus der Albschule auf den Weg zur Sportschule Schöneck:

    Mit dabei waren 9 Schüler aus allen aktuell bestehenden Fußball-AG´s im Alter von 8 bis 15 Jahre, 2 Lehrkräfte, 2 FsJler und 3 Vereinstrainer aus den Kooperationsvereinen Post-Sportverein Weiherfeld-Dammerstock und Schwarz-Weiß Mühlburg.

    Fußball 1

    Ziel war es für alle Sonderpädagogischen Bildungszentren im Karlsruher Schulamtsbereich möglichst vielen begeisterten Fußballspielern eine dauerhafte Zusammenarbeit  mit ortsnahen Fußballvereinen in ihrer Freizeit zu ermöglichen.

    Der Tag verging wie im Flug – war doch ein sehr abwechslungsreiches Programm vorbereitet worden:

    • Viele praktische Trainingseinheiten mit dem Trainerteam der Landesauswahl für Fußballer mit mentaler Beeinträchtigung und dem DFB-Mobil .
    • Talentsichtung für Auswahlspieler des Landes Baden-Württemberg
    • eine Autogrammstunde mit Biathlonweltmeisterin Simone Hauswald
    • eine reich bestückte Verlosung und natürlich das leckere Mittagessen vom Buffet….

    Fußball 2

    Als besonderes Highlight wurden 3 Schüler der Albschule Dimitrij, Lukas sowie Alexander zum Schnuppertraining  der Landesauswahl Baden-Württemberg für Fußballer mit mentaler Beeinträchtigung eingeladen.

    Zum Abschluss wurden viele neue Kontakte geknüpft und Adressen getauscht. Man darf gespannt sein, wie sich das neu erstellte Netzwerk weiter entwickeln wird.

     

     

     

    Fußball ist Sportart Nummer eins in Deutschland – auch für viele Menschen mit Behinderung. Er erfüllt eine wichtige gesellschaftliche Funktion: Fußball kann verbinden, Barrieren verschwinden lassen und der Öffentlichkeit deutlich machen, dass auch behinderte Sportlerinnen und Sportler mit Begeisterung und Können Fußball spielen – und gar nicht so „anders“ sind wie vielfach geglaubt wird.

     

     

    Die ganze Woche freuen sich 21 Schülerinnen und Schüler auf „Ihre“ Fußball-AG. Hier bietet unsere Schule allen Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit neben dem normalen Sportunterricht Sport zu treiben. Wenn Schüler verschiedener Alters- und Fähigkeitsstufen gemeinsam Sport treiben, muss der Schwerpunkt in einem spaßbetonten fairen Spiel liegen.

    Am Dienstag um 13:45 Uhr geht es dann los. Trikots, Bälle und Trainingsutensilien werden gepackt. Man trifft sich in der Aula und muss zunächst den Weg in die Turnhalle bewältigen.

     

     

    Nach dem Umkleiden werden viele Übungen zur Technik und Taktik durchgeführt. Ballbehandlung, Doppelpass und Standardsituationen stehen genau so auf dem Programm wie bei den Vorbildern vom Karlsruher SC, Bayern München oder Hertha BSC Berlin. Natürlich wird dann auch in zwei Mannschaften richtig gespielt. Niederlagen sind bitter, aber auch das will gelernt und verkraftet werden.

    Höhepunkte sind dann Turniere von Special Olympics, mit Mannschaften anderer Schulen oder der Werkstatt für behinderte Menschen.