27. Juli

Ehre, wem Ehre gebührt…

Ein ehrenvoller Abschied

Das Schuljahr neigt sich dem Ende und die berufliche Tätigkeit von 5 besonderen Persönlichkeiten an unserer Albschule geht zu Ende:

Christine Werner, die seit vielen Jahren in der Grundstufe arbeitet und somit die Basis für die Schüler*innen legt. Alle Schüler*innen mögen Frau Werner, weil sie Humor hat, weil sie Wissen vermittelt und weil sie ein gutes Herz hat.

Friedgard Zimmermann ist erst seit 10 Jahren an der Albschule. Sie hat die SMV (SchülerMitVerantwortung) an der Albschule eingeführt und wird uns daher in Erinnerung bleiben! Frau Zimmermann war bei allen Schüler*innen beliebt.

Michael Friese, sogar erst 5 Jahre an der Albschule, hat durch seine Menschlichkeit und seine offene Art sofort die Herzen aller Lehrkräfte und Schüler*innen erobert. Auf Michael Friese ist immer Verlass und vor allem sein Engagement für unsere Schule tat allen gut!

Reinhold Wasner, der Mann der Schülerfirma RADBLITZ. Die Albschule ist durch seine Fahrradwerkstatt stadtweit und darüber hinaus bekannt. Und dafür gibt es nur einen Namen: Reinhold Wasner. Und natürlich Fahrrad und Special Olympics.

Sebastian Reuter, der Konrektor seit 14 Jahren, verlässt die Albschule und geht in den verdienten Ruhestand. Was hat er nicht alles angestoßen und bewegt. Vor allem der berufliche Bereich ist sein Herzensanliegen. Mit viel Herzblut und Knowhow hat er diesen Bereich zum wegweisenden Vorzeigeobjekt in der Region entwickelt.  Die 13jährige Zusammenarbeit mit Frau Pollack hat die Albschule für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung stetig weiterentwickelt. Außerdem zu nennen sei sein Einsatz im Förderverein der Schule.

Alle Kolleg*innen hinterlassen Spuren und werden uns sehr fehlen.

Dies kam in der Abschiedsveranstaltung am Montag zum Ausdruck.

Es ist Corona-Zeit und so wurde mit Abstand gefeiert:

Zunächst wurden die zukünftigen Pensionär*innen auf den „Ehren-Platz“ gerufen.

Frau Pollack hielt – wie immer- eine sehr persönliche, herzliche und ehrenvolle Rede, in der die Pensionäre sehr wertgeschätzt wurden.

Dann wurde ein Video gezeigt: Herr Behrend, Musiklehrer an der Schule, hatte für alle 5 Lehrkräfte entsprechende Lieder komponiert, die durch Beiträge von Schüler*innen und Lehrkräfte eingespielt wurden. Das war sehr beeindruckend und  ein persönliches Geschenk und ehrenvolle Würdigung der geleisteten Arbeit.

Und natürlich bekamen alle ein Geschenk von der Schulgemeinschaft.

Corona-Zeit ist eine ver-rückte Zeit, aber trotzdem:

Es war ein würdevoller Abschied, den wir lange in Erinnerung behalten werden.

Und wir freuen uns, wenn die Pensionär*innen uns immer mal wieder an der Albschule besuchen kommen!

Ein herzliches Dankeschön und alles Gute sagt die Schulgemeinschaft!!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.