•  
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Willkommen auf unserer Website

    Die Albschule Karlsruhe ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.


     

    Ehre, wem Ehre gebührt…

    Ein ehrenvoller Abschied

    Das Schuljahr neigt sich dem Ende und die berufliche Tätigkeit von 5 besonderen Persönlichkeiten an unserer Albschule geht zu Ende:

    Christine Werner, die seit vielen Jahren in der Grundstufe arbeitet und somit die Basis für die Schüler*innen legt. Alle Schüler*innen mögen Frau Werner, weil sie Humor hat, weil sie Wissen vermittelt und weil sie ein gutes Herz hat.

    Friedgard Zimmermann ist erst seit 10 Jahren an der Albschule. Sie hat die SMV (SchülerMitVerantwortung) an der Albschule eingeführt und wird uns daher in Erinnerung bleiben! Frau Zimmermann war bei allen Schüler*innen beliebt.

    Michael Friese, sogar erst 5 Jahre an der Albschule, hat durch seine Menschlichkeit und seine offene Art sofort die Herzen aller Lehrkräfte und Schüler*innen erobert. Auf Michael Friese ist immer Verlass und vor allem sein Engagement für unsere Schule tat allen gut!

    Reinhold Wasner, der Mann der Schülerfirma RADBLITZ. Die Albschule ist durch seine Fahrradwerkstatt stadtweit und darüber hinaus bekannt. Und dafür gibt es nur einen Namen: Reinhold Wasner. Und natürlich Fahrrad und Special Olympics.

    Sebastian Reuter, der Konrektor seit 14 Jahren, verlässt die Albschule und geht in den verdienten Ruhestand. Was hat er nicht alles angestoßen und bewegt. Vor allem der berufliche Bereich ist sein Herzensanliegen. Mit viel Herzblut und Knowhow hat er diesen Bereich zum wegweisenden Vorzeigeobjekt in der Region entwickelt.  Die 13jährige Zusammenarbeit mit Frau Pollack hat die Albschule für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung stetig weiterentwickelt. Außerdem zu nennen sei sein Einsatz im Förderverein der Schule.

    Alle Kolleg*innen hinterlassen Spuren und werden uns sehr fehlen.

    Dies kam in der Abschiedsveranstaltung am Montag zum Ausdruck.

    Es ist Corona-Zeit und so wurde mit Abstand gefeiert:

    Zunächst wurden die zukünftigen Pensionär*innen auf den „Ehren-Platz“ gerufen.

    Frau Pollack hielt – wie immer- eine sehr persönliche, herzliche und ehrenvolle Rede, in der die Pensionäre sehr wertgeschätzt wurden.

    Dann wurde ein Video gezeigt: Herr Behrend, Musiklehrer an der Schule, hatte für alle 5 Lehrkräfte entsprechende Lieder komponiert, die durch Beiträge von Schüler*innen und Lehrkräfte eingespielt wurden. Das war sehr beeindruckend und  ein persönliches Geschenk und ehrenvolle Würdigung der geleisteten Arbeit.

    Und natürlich bekamen alle ein Geschenk von der Schulgemeinschaft.

    Corona-Zeit ist eine ver-rückte Zeit, aber trotzdem:

    Es war ein würdevoller Abschied, den wir lange in Erinnerung behalten werden.

    Und wir freuen uns, wenn die Pensionär*innen uns immer mal wieder an der Albschule besuchen kommen!

    Ein herzliches Dankeschön und alles Gute sagt die Schulgemeinschaft!!!!

    Bitte beachten:

    „Aufgrund von CoVid 19 sind die offenen Sprechstunden der Sonderpädagogischen Beratungsstelle bis auf weiteres ausgesetzt.
    Bitte nehmen Sie telefonischen Kontakt mit uns auf.“ Hier

     

    Unser Unterricht in der neuen, aktuellen Situation:

     

    Mehr Infos aus der Grundstufe HIER

    und HIER

     

    „Seifenherstellung in der BISS“

    Tschüß Corona!!!

    Unterricht „Hygiene, Gesundheit“ :

    Wir arbeiten an mit Einzelarbeitsplätzen und lernen allgemeines Gesundheitsverhalten.

    Volkstheater-Festival

    … eine begeisterte Lehrerin berichtet:

    Wie in jedem Jahr war heute Volkstheater-Festival im Staatstheater.

    Aber irgendwie war es anders: die Volkstheater-Clubs konnten nicht proben und haben sich erst in den letzten Wochen wieder treffen können.

    Dreimal wurden die Projekte im Staatstheater ausgeführt: 11 Uhr, 14 Uhr und 17 Uhr, eine Herausforderung für die Schauspieler*innen. In einem Rundgang zeigten die 5 Clubs an verschiedenen Orten des Theaters ihre Ergebnisse.

    Das Publikum bedankte sich immer bei den Akteur*innen mit einem kräftigen Applaus.

    Eine unserer Schülerinnen aus der BISS spielt bei „Die Unverstellten“ – ein inklusives Theaterprojekt zusammen mit der Albschule. Dieses Projekt wird von Frau Ibadete Kadrijai geleitet. Besonders gut gefiel mir dabei Nazar zauberhaften Tanz.

    Ein Schüler aus der BIG spielt bei den „Stadtraumpionier*innen“ – eine Kooperation mit Werkraum Karlsruhe e.V.. Dieses Projekt lebt vom Improvisieren. Wow! Welch ein Spiel! Das Publikum saß in der Mitte und die Schauspielerinnen spielten frei.

    Welch eine Geschichte.

    Vielen herzlichen Dank für den schönen Nachmittag und endlich mal wieder

    THEATER

     

     

    Endlich wieder in der BISS!

    Der Alltag kehrt langsam ein, auch wenn alles etwas anders ist.
    Wir tragen Masken, arbeiten an Einzelplätzen
    und bereiten gerade eine Video mit Tanzeinlagen für unsere Abschlussfeier vor. 

    ….. in der BVE in Durlach:

    mehr über unseren Unterricht HIER

     

    …….  in der Hauptstufe:  Die H2 näht Stoffmasken für die Albschule!

    …. in der BISS (Berufsschulstufe in der Südstadt):

    ……. in der Hauptstufe 2  beim Technikuntericht:

    ….. in der BVE in Durlach:

    Vor Ostern:

    In der Notfallgruppe haben die Schüler Ostereier gefärbt.
    Wir haben Rotkraut, Curcuma und Zwiebeln genommen.

    Sie sind so schön bunt geworden:

    Mehr Hilfsangebot und Adressen hier


    März 2020

    Türkisch kochen in der BIG

    (Berufsschulstufe in Grötzingen)

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Endlich ist es soweit! Wünsche der Schüler der Berufsschulstufe in Grötzingen werden wahr. Frau Ayse Sarigül kam dem Wunsch ihres Sohnes Kan nach und erklärte sich bereit, mit uns ein Mittagessen zu kochen. Frisch von einem türkischen Markt wurden Weinblätter, Joghurt und frische Kräuter eingekauft. Das Menü umfasste eingelegte Weinblätter, Köfte, Bulgursalat und zum Nachtisch Milchreis mit Früchten. Das Kochen und Zubereiten bereitete allen viel Spaß es wurde viel gelacht und neu dazugelernt. Die Köchin zeigte uns landestypische Gewürze und alle hatten viel zu tun bis das Essen auf dem Tisch stand. Danke an Frau Sarigül für das schöne Erlebnis.

    Ihre BIG

    Mehr über die Berufsschulstufe in Grötzingen HIER


    Samstag 22. Februar

    Ein neuer Pokal für die Fussball-AG der Albschule !!

     

    Am Samstag, den 22.02.2020 in den Faschingsferien hat unsere Fußball-AG an einem Fußballturnier teilgenommen. Das Turnier war in Weinheim. Gemeinsam mit Herr Single und Michael vom PSK sind wir um 8.30 Uhr mit dem Schulbus zum Turnier gefahren. Wir haben unser Bestes gegeben und haben kein Spiel verloren. Dabei haben wir den 2 Platz gemacht, einen tollen Pokal bekommen und dürfen dadurch beim Landesfinale Baden- Württemberg Special Olympics teilnehmen. Zum Mittagessen hat uns der Förderverein noch eine Pizza spendiert. Vielen Dank dafür.  Das war ein cooler Tag.

     


    Donnerstag 19. Februar

    Am „schmutzigen Donnerstag“ feierte die Grundstufe ihre alljährliche Faschingsparty. Tiger, Polizisten, Prinzessinnen, Hexen, Sonnenkönige und viele mehr machten wie immer  die Sporthalle zur Partymeile. Ob Ententanz, Polonaise, das Lied vom Marterpfahl oder Brezelschnappen – (fast) alle waren mit Feuereifer dabei und hatten ihren Spaß. Höhepunkt war natürlich wieder die Präsentation der Kostüme auf dem Catwalk.

    Zum krönenden Abschluss ging es am Nachmittag noch zur gemeinsamen Albschul-Faschingsdisco in die Aula.


    Donnerstag 6. Februar

    Praxistag der Hauptstufe 2

    Wir besuchen sie Hauswirtschaftliche Abteilung der evangelischen Stadtmission in Karlsruhe:

    Mehr über die Aktivitäten der Hauptstufe 2   HIER


    Januar 2020

    Warum ein Schulhund?

    Lesen Sie hier


    Freitag, 20. Dezember

    „Drei Dinge zur Weihnacht – Froher Jahresausklang an der Albschule

    Alle Jahre wieder – Alle Jahre neu! Die Weihnachtsfeier an der Albschule sprühte vom Geist der Frohen Botschaft. Das Kind in der Krippe ruft uns zu: ‚Freut Euch!‘ Denn für uns Menschen wird Jesus geboren, der drei Dinge in diese Welt bringt: Liebe, Licht und Gottes Nähe.

    Solche Freude strahlten auch die Schülerinnen und Schüler in Ihren Beiträgen zur Feier aus: Als Tiere verkleidet folgen die einen dem hellen Stern von Bethlehem bis zum Stall. Als Weihnachtsmänner tanzen andere vor Freude, die Hip-Hop-Gruppe begeistert mit schwungvoller Darbietung. Und wieder erklingen melodische Melodikamelodien – diesmal für das Christkind. Mitreißend singen wir gemeinsam „This little light of mine“, begleitet von jazzigen Tönen der Armen Bonzen. Mit dem Weihnachtssegen und ‚O du fröhliche‘ klingt die Feier aus und in der Erinnerung noch lange nach.“


    Dienstag, der 17.12.2019

    Wir hatten heute Elternfrühstück

    Es sind viele Eltern gekommen

    Es war die Wochen vorher sehr stressig.

    Aber es hat  sehr viel Spaß gemacht.

    Jede Klasse hat ein Projekt gemacht. Es gab im Angebot:

    das Projekt ZOO

    das Projekt Mutter Kind Frühstück im Jugendhaus in der Südstadt

    und das Projekt Altenheim

    Es war ein toller Tag. Ich habe ein Gedicht vorgetragen. Es war sehr schön.

    Wir haben uns angestrengt und es hat sich gelohnt:-*

    Es war für uns Schüler eine Abwechslung zum normalen Schultag. Es war schön was Neues zu erleben.

     


    17. Dezember

    Was für eine Überraschung!!! Frau Klingler vom Verein „20 Stühle für einen guten Zweck“ hat uns spontan besucht und eine Geldspende für unsere Musik-AG´s vorbei gebracht.

    Immer wieder organisiert  der Verein kulturelle Veranstaltungen, deren Erlös auch an die Albschule geht.

    Wir sagen ganz  herzlichen Dank!


    6. Dezember

    „Sei gegrüßt lieber Nikolaus!“

    Wie jedes Jahr zum sechsten Dezember wartete die gesamte Albschule auch dieses mal gespannt auf den Nikolaus. Mit pfiffigen Anspielen, Tänzen, Liedern, Gedichten und Melodikamelodien für den Nikolaus bereiteten die SchülerInnen dem wohl beliebtesten Heiligen aller Kinder einen strahlenden Empfang. Die ‚armen Bonzen – unplugged‘, unsere Schulband, legte sich mächtig ins Zeug und fragte sich in ihrem Lied, mit welchem Gefährt der Bischof mit dem Bart wohl in diesem Jahr unterwegs sei (Roller? Bahn?). Der sichtlich von den Beiträgen der Kinder gerührte Nikolaus „ritt“ schließlich mit einer Rikscha ein und sorgte mit seinen Geschenken für den bewegenden Höhepunkt einer rundum ausgelassenen und fröhlichen Feier.

     


    10. Dezember 2019

     

    Die Albschule ( BISS) nimmt an der diesjährigen Schulkunstausstellung teil.

    Thema ist „ Form und Funktion – 100 Jahre Bauhaus“

    Eröffnung ist am 10.12.19 um 10 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz.

    Sie dauert bis 3.1.2020.


    Nächste Seite »